Ausbildung in Ritualgestaltung und Energiearbeit

 ° 

"Manchmal lacht sie, manchmal weint sie, schreit sie, flüstert sie…
Wie auch immer sie sich äußert, sie ruft: Flieg mit meinen Winden, fließe mit meinen Gewässern, umarme meine Erde, entzünde mein Feuer!"
       Mary Daly

"Erkenne dich selbst!"
       Orakel von Delphi

Der Weg der Weisen Frauen

Ausbildung zur Ritualleiterin und Frauenkulturreferentin

Im geschützen Frauenkreis erforschen wir unsere Stärken, Begabungen, unser Begehren, unsere Visionen... und eignen uns Werkzeuge an, die wir benötigen, um das Leben zu erschaffen, nach dem wir uns sehnen.


Wir stärken unsere Kraft, indem wir uns mit den Elementen (Luft, Feuer, Wasser Erde, Geist) der Göttin in ihren vielen Aspekten und unseren Ahninnen verbinden.

Wir finden Wegbleiterinnen, mit denen wir gemeinsam lachen, träumen, wünschen, planen... Wir bewegen uns, lassen uns bewegen und inspirieren...

Im Kreis erleben wir die Kraft, die tief in jeder Frau schlummert, erweckt, gestärkt und ausgedrückt werden möchte: Die Kraft der Heilerin, Priesterin, Künstlerin, Tänzerin und Wissenschaftlerin... Die Kräfte der Weisen Frauen...

Wir weiten uns und kommen ins Fließen… wir entscheiden… wir wandeln… wir verändern uns… unseren Alltag… unsere Beziehungen… unsere Umgebung… und - wenn wir wollen - die Welt…

So erlangen wir die Fähigkeiten, die wir benötigen, um andere auf ihrem Weg zu unterstützen und zu begleiten.



Die Ausbildung eignet sich für Frauen, die

Die Zeit zwischen unseren Treffen dient dazu, das Gelernte zu vertiefen, in den eigenen Alltag einzubeziehen und zu reflektieren. Eine Email-Liste ermöglicht, miteinander in Kontakt zu bleiben, über persönliche Erfahrungen zu berichten, Fragen zu klären, Unterstützung von anderen Teilnehmerinnen und Supervision durch die Referentin zu erhalten.

Nach der theoretischen und praktischen Abschlussarbeit am Ende des dritten Ausbildungszyklus erfolgt die Anerkennung zur 'Ritualleiterin und Frauenkulturforscherin Linien und Wege (LuW®)'.


Wir arbeiten mit folgenden Themen und Methoden:

Element Luft (Klarheit, Entscheidung, Überblick, Erkennen von Strukturen): Interdisziplinäre Arbeit mit verschiedenen Medien (z.B. Texten, Vorträgen, Filmen...) zum Weg der Weisen Frauen, Erlangen von Wissen über vorpatriarchale Kulturen und Göttinnen, Arbeit mit Mythologie und Märchen, die Kunst des magischen Geschichten-Erzählens, Kommunikations-, Konsens- und Teamtraining, Methoden der Problemlösung und Konfliktbewältigung, Ethik spiritueller Lehrerinnen und Mentorinnen.

Element Feuer (Leidenschaft, Motivation, Begehren, Extase): Bewegung, Musik und Rhythmus, freies Tanzen, Erlernen von Trommelrhythmen, Singen und Chanten, Kreistänze, Trance- und Extasetechniken, Techniken zur Verstärkung und Lenkung von Energie

Element Wasser (Gefühle, Intuition, Inspiration, Kreativität): Arbeit mit Bildern, Symbolen und Träumen, Orakelmethoden, Meditations- und Entspannungstechniken, Visualisieren, Aspektieren, hypnotherapeutische Tranceinduktionen, Anwendung von Techniken der systemisch-lösungsorientierten Therapie und systemischen Aufstellungen

Element Erde (Sinnlichkeit, Lebendigkeit, Genuss, Heilung):Erdungstechniken, Bewegungsübungen aus den Heilenden Kräften im Tanz (HKiT), Massagen, Chakrenarbeit, Körper- und Wahrnehmungsübungen aus dem Wildnis-Bewusstseinstraining und der Geomantie, heilende Kräfte unserer Nahrung, Kräuter und Blütenessenzen, Heilungsrituale

Zentrum (Ort, an dem die Kräfte der Elemente zusammenfließen, Ausgleich, Balance, Vision): Arbeit mit dem inneren Ort der Kraft und Kraftplätzen in der Natur, Ankertechniken, Erkennen der eigenen Fähigkeiten und Begabungen, Entwickeln einer Vision bezüglich der zukünftigen Arbeit und von Herangehensweisen, um sie zu manifestieren, Gruppentrance und -vision


Die Gruppe trifft sich - nach dem Entscheidungswochenende – vier Mal pro Jahr. So werden im Verlauf der Gruppe alle acht Jahreskreisfeste gestaltet:

- Brigid (Lichterfest)
- Ostara (Frühlingstagundnachtgleiche)
- Beltane (Walpurgisnacht)
- Litha (Sommersonnwende)
- Lammas (Erntefest)
- Mabon (Herbsttagundnachtgleiche)
- Samhain (Halloween)
- Yule (Wintersonnwende)

Wir planen das Fest gemeinsam und Frauen übernehmen – je nach eigenem Wunsch sowie entsprechend den vorhandenen und erworbenen Fähigkeiten - Aufgaben im Ritual und erhalten anschließend Feedback von der Gruppe.

Parallel dazu erarbeiten wir symbolische Handlungen für Lebensphasen, die mit den Stationen des Jahresrades in Verbindung stehen: Winter/Frühling – Geburt, Wachstum, Pubertät; Sommer – Verbindung, Hochzeit; Herbst – Ernte, Loslassen, Abschied; Winter – Tod und Wiedergeburt.

Im ersten Jahr der dreijährigen Ausbildung liegt der Schwerpunkt auf der Stärkung der eigenen Kraft. Im zweiten und dritten Jahr vertiefen wir die innere Arbeit und jede Frau arbeitet an der Verwirklichung ihrer Vision im Außen anhand eines konkreten Projektes, das sie selbst wählt und plant. Dafür erhält sie Unterstützung vom Kreis. Im dritten Jahr ist es möglich, dass Freund/inne/e/n, Partner/innen, Kinder... zu den Ritualen dazu kommen.


Termine der Gruppe im Jahr 2013:

Entscheidungstreffen: 30. Mai – 02. Juni 2013

Wir beginnen am Donnerstag um 19 Uhr mit einem gemeinsamen Abendessen und enden am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr.

Weitere Treffen: 22. - 25. August, 17. - 20. Oktober 2013, der Termin für das Treffen Ende November/Anfang Dezember wird zur Zeit noch mit dem Seminarhaus besprochen, er steht beim Entscheidungstreffen fest.

2014: 4 Treffen a 3 Tage

2015: 4 Treffen a 4 Tage

Einschließlich Entscheidungstreffen insgesamt 40 Tage

Ort und Räumlichkeiten:

Tanzheimat Inzmühlen. Der wunderschöne Platz bietet die Möglichkeit, je nach Anliegen und Wetter, im Seminarraum und an Kraftorten im Freien zu arbeiten. Informationen unter: www.tanzheimat.de

Teilnahmebeitrag:

Entscheidungstreffen:270 Euro für 3 Tage

Weitere Termine: Pro Tag 90 Euro, für 37 Tage

Darin enthalten sind die Vor- und Nachbereitung sowie Durchführung der Treffen , Material- und Nebenkosten.

Beitrag für die Email-Supervision: 25 Euro pro Monat und Frau, beginnend ab dem Entscheidungstreffen

Jahresbetrag:

Im ersten Jahr: 12 Tage a 90 Euro (1080 Euro) plus Email-Supervision ab Juni (7 Monate a 25 Euro, 175 Euro), Gesamtbetrag: 1255 Euro

Im zweiten Jahr: 12 Tage a 90 Euro (1080 Euro) plus Email Supervision für 12 Monate (300 Euro), Gesamtbetrag: 1380 Euro

Im dritten Jahr: 16 Tage a 90 Euro (1440 Euro) plus Email Supervision für die Anzahl der Monate bis zum letzten Gruppentreffen

Der Jahresbetrag wird zu Beginn des jeweiligen Ausbildungsjahres fällig, im ersten Jahr nach dem Entscheidungstreffen. Für Frauen, die den Jahresbetrag nicht aufbringen können, besteht die Möglichkeit einer Ratenzahlung (36 monatliche Raten a 130 Euro).


Über die Referentin:

Moira Schmidt, 46 Jahre, Forscherin, Liebende, Reisende

Meine Qualifikationen und Erfahrung: Ich engagierte mich und studierte in einem interdisziplinären Frauenprojekt an der Universität Bremen (Schwerpunkte: Frauengeschichte, Frauenbildung, feministische Psychologie, Philosophie und Religionswissenschaft), bin Diplom-Sozialwissenschaftlerin, Dozentin, Lerntherapeutin, seit 22 Jahren Referentin im Frauenbildungsbereich, Tanzpädagogin für Heilende Kräfte im Tanz (HKiT®), Ritualleiterin und -begleiterin. Seit 13 Jahren leite ich eine eigene therapeutische Praxis für Hochsensibilität, systemische Therapie, Beratung und Training.

An der Uni hatte ich das große Glück, bei einigen wunderbaren Professorinnen und Dozentinnen studieren zu dürfen. Insbesondere Dr. Barbara Rohr, Dr. Hannelore Cyrus und Evelyn Ratzel bin ich sehr dankbar für ihre Arbeit und Unterstützung.

Außerdem meinen fantastischen spirituellen Lehrerinnen, insbesondere Dr. Donate Pahnke, Starhawk und Thorn Coyle, die mich in Ritual- und Energiearbeit ausgebildet haben. Elke Wagner danke ich von Herzen für ihre Ausbildung in 'Heilende Kräfte im Tanz', die sowohl die Arbeit mit einzelnen KlientInnen als auch mit Gruppen sehr bereichert.

Darüber hinaus absolvierte ich Weiterbildungen in systemisch-lösungsorientierter Therapie am Norddeutschen Institut für Kurzzeittherapie (NIK), systemischen Aufstellungen und rituellem Trommeln.

Seit 18 Jahren feiere ich die Jahreskreisfeste, leite Workshops und Ausbildungen in Ritualgestaltung, unterrichtete in internationalen Teams bei Camps mit TeilnehmerInnen aus Europa und den USA, unterstütze die Gemeinschaftsbildung, u. a. in Italien, Holland, Frankreich, Spanien und auf Kreta, wo ich einen Teil des Jahres lebe, forsche und Vorträge zur altkretischen Frauenkultur halte.

Durch die Ritualarbeit fand ich einige meiner Seelenschwestern, mit denen mich eine tiefe Liebe verbindet und die meine engsten Freundinnen geworden sind.

Mein Lebensmotto ist: ‚Folge deinem Herzen, erkenne dich selbst, wandle und handle’.

Meine Vision: Ich bin überzeugt davon, dass sich die Probleme unserer Zeit und Zukunft durch weibliche Eigenmacht und Führungskraft, durch Besinnung auf das Wissen Weiser Frauen und weibliche Vernetzung lösen lassen. Frauen, die in Verbindung mit ihrer Kraft und ihrem authentischen Selbst sind, ihrer Intuition, Kreativität, ihrem Gelächter, im liebevollen Miteinander und die über entsprechende Werkzeuge verfügen, bewirken, dass ihre Umgebung und die Welt ein gerechterer, schönerer… Ort wird, an dem es sich lustvoller leben lässt. Sie unterstütze und fördere ich, Ihnen widme ich meine Arbeit und mein Engagement.

Weitere Informationen:

www.lernberatung-und-training.de Lerntherapie mit Kindern, Jugend-lichen und Erwachsenen

www.rhea-kriti.de Vorträge zur altkretischen Frauenkultur und Kurse auf Kreta

www.linien-und-wege.de Frauenkulturforschung, Rituale, Ausbildung


Anmeldung:

Die Plätze werden nach der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Da die Anzahl begrenzt ist, empfiehlt sich eine rechtzeitige Anmeldung.

Bitte sende deine Anmeldung einschließlich Name, Adresse, Telefonnummer und einer Begründung, warum du gern an der Gruppe teilnehmen möchtest an:

linien-und-wege@gmx.de

Die Anmeldung ist verbindlich, sobald der Betrag für das Entscheidungstreffen (270 Euro) auf folgendem Konto eingegangen ist:

Petra Schmidt, Konto: 11464526, BLZ 29050101, Sparkasse Bremen

Verwendungszweck: Der Weg der Weisen Frauen, Entscheidungstreffen, (dein Vor- und Nachnahme).

Bei einer Abmeldung bis zwei Monate vor dem Entscheidungstreffen wird eine Gebühr von 135 Euro einbehalten, danach der ganze Betrag, es sei denn eine Ersatzteilnehmerin übernimmt den Platz.

Falls du Rückfragen hast, freue mich auf deinen Anruf oder deine Nachricht!

Linien und Wege – Frauenkulturforschung, Rituale, Ausbildung
Moira Schmidt, Telefon: 04757-819984
Email: linien-und-wege@gmx.de

Einige Stimmen aus der letzten Ausbildungsgruppe:

Lisa aus der Schweiz:

‚Ich mochte es, mehr über die Jahreskreisfeste zu lernen und – passend zur Jahreszeit - über Ritualinhalte. Ich mochte es, mich mit anderen auszutauschen, zu üben und Erfahrungen in verschiedenen Rollen zu sammeln, ebenso Erfahrungen bezüglich der Organisation von Ritualen, ihrer Struktur, ihren einzelnen Elementen und wie man ‚alles zusammenfügt’. Ich mochte es, in einer Gruppe zu lernen.’ (Übersetzung aus dem Englischen)

Gabriele aus Deutschland (nach dem Training Gründung einer eigenen Jahreskreisritualgruppe)

‚Gefallen hat mir die Atmosphäre des Trainings, die geprägt war von Offenheit und gegenseitigem Vertrauen. Auch die Übungen gefallen mir sehr gut, da sich viele davon übertragen lassen, entweder in die persönliche Arbeit oder auch auf die Arbeit mit Gruppen. Moira, ich habe Dich während der zwei Jahre als Mensch und als Lehrerin schätzen gelernt. Du hast es verstanden, uns zu bestärken. Der Unterricht wurde von Dir gut und flexibel gestaltet. Du hast genau die richtige Mischung gefunden zwischen notwendiger Führung und dem Gewähren von Freiräumen. Fazit: Ich habe viel gelernt.’

Suus aus Holland (Lehrerin beim Loreleycamp 2006 und Phoenix-Camp 2007)

‚Ich mochte, dass ich Werkzeuge und Mut erlangen konnte, um im Ritual Leitungsaufgaben zu übernehmen. Es ist sehr sicher, in einer kontrollierten Umgebung anzufangen und eigene Aufgaben im Ritual zu übernehmen, so dass ich mich davor - zum Beispiel beim Camp – nicht mehr gefürchtet habe. Ich respektiere dich und dein Wissen als Lehrerin außerordentlich, ich habe viel von dir gelernt. Ich fühle mich gesegnet durch die Wärme und das Vertrauen, die du mir entgegengebracht hast. Es war für mich wirklich sehr bestärkend jemanden zu haben, der mir sagt dass ich das tun kann’. (Übersetzung aus dem Englischen)




Fotos: copyright by Anja Neuman / Doris Koehl